Karneval wie vor Corona - so plant Klein-Köln die Session 2022/23

von links: Thorsten Uschok, Stefan Vöcking, Stefanie Kühl, Marco Schröder, Timm Neustein, Christian Bohmert und Michael Mauritz
Auf der Mitgliederversammlung des Karnevalsvereins Klein-Köln Wüllen 1850 e.V. sind die Weichen für die kommende Karnevalssession gestellt worden. Marco Schröder (erster Vorsitzender), Thorsten Uschok (Geschäftsführer) und Stefan Vöcking (Vorstand) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Michael Mauritz und Christian Bohmert wurden erneut in den Elferrat gewählt. Auch für den Funkenclub standen Wahlen an. Die Versammlung stimmte für Amtszeitsverlängerungen von Birigt Schröder, Ina Beckmann-Weiß und Ramona Bomers. Außerdem konnten Stefanie Kühl und Timm Neustein erneut als Kassenprüfer gewonnen werden. Der wiedergewählte erste Vorsitzende Marco Schröder stimmte den Karnevalsverein auf die neue Session ein. "Wir planen wieder ein Karnevalsvalsfest wie vor der Pandemie!", so der erste Vorsitzende am Ende der Versammlung. Somit wird es wieder ein Festzelt auf dem Festplatz mit Galaabend, Altweiberparty, Prinzenfrühschoppen sowie einen Rosenmontagszug mit anschließender Party im Festzelt geben. Das Dreigestirn der kommenden Session kommt aus der Nachbarschaft "Dicken End". Es wird am Sonntag, 23. Oktober offiziell vorgestellt. Die Proklamation der neuen Regenten findet am Freitag, 11. November statt. 

Feierliche Proklamation des neuen Dreigestirns

HELAU erschallte es auf der Höste als das neue Dreigestirn in das karnevalistische Rampenlicht trat. Präsident Thomas Osterhues und Vize-Präsident Jonas Leppen führten feierlich die Regenten in ihre Ämter ein. Unter tosendem Jubel der Jecken eröffneten Prinz David I., Prinzessin Lydia I. und Mundschenk Guido die fünfte Jahreszeit in Klein-Köln.

Die Session 2021/22 ist eröffnet

Weitere Fotos der Proklamation auf der Höste und von der Party mit DJ Rossi: Zu den Bildern

 

 

Proklamationsparty

In der Karnevalshalle wurde kräftig gefeiert. Dabei wurde die 2G+ Regel angewendet. Alle Anwesenden waren geimpft oder genesen UND getestet.

Auch zahlreiche Orden wurden verliehen.

Die Session 2021/22 startet am 13.11.

Am 13.11. startet die fünfte Jahreszeit in Klein-Köln - endlich dürfen wir wieder jeck sein! Das Dreigestirn stammt in diesem Jahr aus den Reihen des Karnevalsvereins Klein-Köln. Prinz David I. (Orthaus), Prinzessin Lydia I. (Osterhues) und Mundschenk Guido (Mauritz) freuen sich auf ihre Regentschaft.

Alle Drei kann man als tragende Säulen im Klein-Kölner Karneval bezeichnen.

Prinz David I. ist seit 2005 Mitglied des Elferrats. Zusätzlich ist er Sänger der Big-Band LiveStyle.

Prinzessin Lydia I. hat eine regelrechte Karnevalskarriere durchlaufen. Angefangen hat sie 1994 bei den blauen Funken bevor sie 1997 bis 2000 das Funkenmariechen war. Im Jahr 2000 wechselte sie zu den roten Funken. Seit 2007 ist sie Trainerin der blauen Funken und des Elferrats. 2019 erhielt Lydia den großen Klein-Kölner Windorden.

Mundschenk Guido ist noch länger dabei. Von 1988 bis 1993 war er Mitglied der Prinzengarde. 1993 wurde in den Erlferrat gewählt, dem er seither angehört. Für seine Verdienste um den Klein-Kölner Karneval erhielt Guido 2014 den großen Klein-Kölner Windorden und 2018 den Verdienstorden in Gold des Bundes Deutscher Karneval.

Proklamation mit 2G+ Zugangsbeschränkung

Anmeldung zum Rosenmontagszug 2022

Die Anmeldung zum Rosenmintagszug am 28. Februar 2022 erfolgt online.

Zum Anmeldeformular

Ganz einfach Mitglied werden

Du willst den Karnevalsverein unterstützen und vielleicht sogar den Karneval in Klein-Köln gestalten, dann freut sich Lana Rotz unsere stellv. Schatzmeisterin auf eine Nachricht!

 

Telefon: 0162 7400997

E-Mail: lana.rotz@klein-koeln.de

Anmeldung Rosenmontagszug 2023

v.r.n.l. Prinz David I. (Orthaus), Prinzessin Lydia I. (Osterhues), Mundschenk Guido (Mauritz)

Klein-Köln auf Facebook

Klein-Köln-App

Seite übersetzen

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Karnevalsverein Klein-Köln Wüllen 1850 e.V.