Die Nachbarschaften - das Fundament im Klein-Kölner Karneval

Nach dem ersten Weltkrieg organisierte sich der Klein-Kölner Karneval über die Wüllener Nachbarschaften. Der Unterbau wurde hierbei von fünf Nachbarschaften getragen:

 

- "Slo dran"

- "Spass un Plässeer"

- "Wo krieg wie`t up"

- "Kaikhoff"

- "Spörgenend Nu lot men susen"

 

Die Klein-Kölner Fastnachtszeitung "De Wülls'ke Wind" wurde nach dem 1. Weltkrieg herausgegeben. Hier konnten alle Nachbarschaften Lieder und entsprechende Dönkes und Witze abdrucken lassen. Diese Fastnachtszeitung wurde damals für 10 Pfennig verkauft. Von 1930 an bekamen die Nachbarschaften in dieser Zeitung feste Platzierungen. Zunächst wurden folgende Nachbarschaften aufgeführt:

 

- "Kaikhoff"

- "Spass un Plässeer"

- "Spörgenend Nu lot men susen"

- "Wo krieg wie`t up"

- "Wie bünt`r ook"

 

1955 erschien einmalig der Nachbarschaftsname "Asbrook" Sabstätte. Diese Nachbarschaft hatte ein Lied mit dem Inhalt der "Kaninchenplage" nach der Melodie "Oh Heideröslein" getextet. Hiernach wurden in den von 1956 bis 1959 herausgegebenen Klein-Kölner Fastnacht-Zeitungen "De Wülls'ke Wind" folgende Nachbarschaften aufgeführt:

 

- "Kaikhoff"

- "Spass un Plässeer"

- "Spörgenend - Lot susen"

- "Wo krieg wie`t up"

- "Neu Berlin"

 

Es ist anzunehmen, dass die Nachbarschaft "Slo dran ", die Nachbarschaft "Wie bünt'r ook" und die Nachbarschaft "Neu Berlin " identisch waren. Das heißt, dass die zur Zeit bestehenden Nachbarschaften "Neu Berlin ", gegründet 1966, und "Alt Neu Berlin ", gegründet 1974, aus dieser Nachbarschaft hervorgegangen sind.

Inzwischen bilden insgesamt 16 Nachbarschaften die Säulen des Klein-Kölner Karnevals. Außer den vorstehend aufgeführten Nachbarschaften wurden die übrigen Nachbarschaften der zeitlichen Reihenfolge nach wie folgt gegründet:

 

- "Wi holt tosammen" (1963)

- "Zur Mühle" (1965)

- "Kreggeln Hook" (1966) 

- "Lehmkamp" (1966)

- "Geselligkeit" (1970)

- "Achter Pastors Busch (1976)

- "Badiek" (1985)

- "Alle met'n eene (1995)

- "Uss'n Hook" (1995)

- "De ersten achter de Umflut" (2002)

- "Brüningskamp" (2003)